Anlässlich der aktuellen Situation bzgl. CORONA haben wir im Hinblick auf die Passionsspiele entschieden.

Die aktuelle Katastrophenschutz-Anordnung untersagt Aktivitäten bis 19.04.2020.

Die gültige Ausgangsbeschränkung gilt vorerst bis 04.04.2020.

  • Die Schauspielgruppe wird die Proben erst am Dienstag, 21.04. wieder aufnehmen.
  • Der für den 20.03. geplante Beginn des Bühnenbaues beginnt nach entsprechenden Beschluss nach dem 21.04.
  • Am 21.04. um 19.00 Uhr macht der Stiftungsrat eine Sondersitzung, im Gemeindehaus Gemünda, um zusammen mit den Darsteller/-innen, Regie und weiteren Beteiligten angesichts der dann aktuellen Verordnungslage die weiteren Proben, den Bühnenbau und grundsätzlich die Realisierbarkeit der Aufführungen zu besprechen und zu beschliessen. 
    • Sollte die Ausgangsbeschränkung über diesen Tag hinaus verlängert worden sein, wird das Treffen 21.04. nicht stattfinden.
    • Sollte die Katastrophenschutz-Anordnung über diesen Tag hinaus verlängert worden sein, werden wir geeignet reagieren.

Josef Starkl
Stiftung 1150 Jahre Dorfgemeinschaft Gemünda, Vorsitzender
Heldburger Str. 13
D – 96145 Seßlach-Gemünda